Fruchtiger Käse-Streusel-Kuchen

Diese saftige Käsekuchen-Variante ist einfach himmlisch! Himmlisch cremig, himmlisch fruchtig und himmlisch saftig!

9. März 2020

Ich mochte schon immer spannende Cheesecakes. Und diese Kombination aus “Quark”, Früchten und Streusel ist einfach großartig!
Nom nom nom! 🙂

Pflanzlicher Quark

Mittlerweile gibt es immer mehr pflanzliche Quark-Varianten von unterschiedlichsten Anbietern. Und die allermeisten funktionieren prima, um sie 1:1 als Quark in entsprechenden Rezepten zu verwenden. Der Skyer von Alpro hat zB eine wunderbare Konsistenz.
Zubereitungszeit: ca. 30 min

Backzeit: ca. 60 min

Zutaten für 1 Sprinform mit 24 cm Durchmesser

Für den Mürbeteig inkl. Streusel:

  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 180 g Pflanzenmargarine (Alsan Bio), in Stückchen geschnitten
  • 4-5 EL Pflanzendrink (z.B. Haferdrink)
  • + etwas Margarine für die Form
  • 60 g Mandelblättchen für die Streusel

Für die Füllung:

  • 800 g Sojaquark, Natur
  • 60 g Speisestärke
  • 1/2 TL Vanille, gemahlen
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 4 geh. EL Mandelmehl (Rapunzel)
  • 1 gute Prise Kala Namak Salz
  • 1 Msp. Muskatblüte (oder Zimt)
  • eine Msp. Safranfäden, gemahlen (optional)
  • 150 g Blaubeeren
  • 2 kleine Äpfel, entkernt und in feine Scheiben geschnitten

Zubereitung 

In einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Margarine und Pflanzendrink mit einem Messer vermischen und dabei die Butterstückchen immer etwas kleiner schneiden. Anschließend mit den Händen weiter verarbeiten. ⅓ des Teiges als Streusel bei Seite stellen.

Eine 24cm Springform mit Margarine fetten und die restlichen ⅔ des Teiges dünn hinein drücken. Dabei einen ca. 4 cm hohen Rand bilden.

Für die Füllung zunächst 4 EL des Quark mit Stärke, Vanille, Rohrohrzucker, Mandelmehl, Kala Manak und Safran mischen. Dann den verbleibenden Quark einrühren.

3/4 der Masse auf den Mürbeteig verteilen. Die Apfelscheiben auf die Käsefüllung des Kuchens legen. Die Heidelbeeren mit dem verbleibenden Quark mischen und auf den Äpfeln glatt streichen.

Den übrigen Mürbeteig mit den Mandelblättchen mischen und über den Kuchen streuseln.

Bei 180°C Ober-/Unterhitze 50-60 Minuten backen.

Den Kuchen vollständig in der Form abkühlen lassen und am besten einen Tag vor dem verspeisen kalt stellen.

Guten Appetit!

Deine Katinka

Weitere Beiträge aus der Kategorie: Desserts & Gebackenes
Himmlischer Nusszopf

Himmlischer Nusszopf

Sonntag Mittag, der Kaffeeduft zieht durch die Räume und aus dem Ofen duftet diese wundervolle Mischung aus fluffigem Hefeteig, Nüssen und ganz viel Liebe…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.