Nussecken

Das sind ganz besondere Plätzchen, die eine tolle Variation zu den bekannten Klassikern auf den Plätzchenteller bringen. Der kleine Mehraufwand, der durch die verschiedenen Schichten entsteht, lohnt sich auf jeden Fall, denn die Nussecken sind ein ganz großartiges Geschmackserlebnis!

29. November 2019

Wer auf spannende Plätzchen mit unterschiedlichen Bestandteilen steht und die Kombination aus Nuss, Schoki und Teig mag, der ist hier genau richtig! Lass Dich verzaubern von der Geschmacksspannung dieser Nussecken.
Oh ja, die gehen weg wie warme Semmeln!
Die Zubereitung ist ein klein wenig aufwändiger, da die Schichten alle einzeln hergestellt und “zusammengebaut” werden möchten. Doch der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall! Und wirklich schwierig ist das Ganze auch nicht.

Ich würde sagen, Herz auf, ganz viel Liebe reinstecken und eure Familie und Freunde reissen euch die Leckerbissen sofort aus der Hand! 🙂

Zubereitungszeit: ca. 40 min

Kühlzeit für den Teig: ca. 30 min

Backzeit: ca. 10 + 20 min

Zutaten für ca. 40 große oder 80 kleine Nussecken

Für den Mürbeteig

  • 120 g vegane Butter (z.B. Alsan)
  • 60 g Rohrohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Pflanzendrink
  • 100 g Weizenmehl Type 405 oder Dinkelmehl Type 630
  • 120 g Dinkelmehl Type 1050

Für die Nussschicht

  • 50 g vegane Butter (z.B. Alsan)
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 20 g hellen Sirup (z.B. Reissirup)
  • Schale einer abgeriebenen Orange
  • 100 g Hafercuisine oder andere Pflanzensahne
  • 150 g Walnüsse, gehackt
  • 150 g Haselnüsse, gehackt
  • 100 g Mandeln, gemahlen
  • 1/4 TL Zimt
  • 1 Msp. Koriander

Weitere Zutaten

  • 100 g Marmelade
  • 100 g zartbittere Kuvertüre

Zubereitung

Für den Mürbteig die Butter mit dem Rohrzucker und Salz in einer großen Rührschüssel mit dem Schneebesen oder einem Rührgerät schaumig schlagen. Pflanzendrink und Mehl zugeben und zu einem Teig kneten. 30 Minuten kalt stellen.

Ofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Anschließend den Teig auf die Größe eines Backbleches rechteckig ausrollen und auf ein mit einer Backfolie ausgelegtes Backblech legen. Mit der Gabel mehrfach einstechen und bei 180° auf mittlerer Schiene ca. 10 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

Dann die Marmelade auf den Mürbteigboden streichen.

Für die Nussschicht die Butter, Zucker, Sirup, Orangenabrieb und Sahne gemeinsam aufkochen, dann die Nüsse und Gewürze einrühren. Bei ausgeschaltetem Herd kurz ziehen lassen bis die Masse andickt.

Die Nussmasse auf den mit Marmelade bestrichenen Mürbteig geben und glattstreichen.

Bei 180 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Die Nussecken sind fertig, wenn der Rand goldbraun glänzt und die Nussschicht etwas verläuft.

Das Blech für etwa 10 Minuten beiseite stellen. Dann mit einem scharfen Messer kleine Nussecken herausschneiden und vollständig auskühlen lassen.

Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, auf den Nussecken wild verteilen und abkühlen lassen.

Die fertigen Nussecken am besten im Kühlschrank aufbewahren, so dass die Schokolade schön fest ist.

Frohe Weihnachten!

Deine Katinka

Weitere Beiträge aus der Kategorie: Desserts & Gebackenes
Himmlischer Nusszopf

Himmlischer Nusszopf

Sonntag Mittag, der Kaffeeduft zieht durch die Räume und aus dem Ofen duftet diese wundervolle Mischung aus fluffigem Hefeteig, Nüssen und ganz viel Liebe…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.